Wie stellen Sie fest, ob Ihr Mac einen Virus hat?

Mac-Viren sind ziemlich selten im Vergleich zu Windows und deshalb kann es sein, dass Sie denken, dass Sie dagegen immun sind, sich mit einem zu ‚infizieren‘. Das ist nicht der Fall. Es gibt einige Wege zu erfahren, ob Ihr Mac Opfer eines Virus war.

Unerwartete Pop-ups und Werbeanzeigen - Adware wird immer verbreiteter auf Macs. Also, wenn Sie Werbungen an Orten sehen, an denen sie vorher nicht erschienen sind, besteht die Möglichkeit, dass Sie mit Adware infiziert sind.  Vor allem, wenn Pop-ups erscheinen, ohne dass Sie Ihren Internetbrowser öffnen.

Deshalb braucht man einen guten Mac-Antivirus.

Ihr Mac ist langsam - Meistens ist das ein Zeichen dafür, dass Ihr Mac eine Art Virus hat, egal ob es Malware, Spyware oder Adware ist.  Malware ist die gefährlichste Virusart, aber die Chancen, dass ein Mac damit infiziert wird, sind gering.

Durchführen Sie einen Scan - Um sicherzugehen, empfehlen wir, dass Sie eine Antivirussuite herunterladen und installieren. Das ist der einzige sichere Weg auf jegliche Viren zu prüfen. Sie überprüfen nicht nur auf Viren und Systemfehler, sondern sollten auch jegliche gefährliche Software entfernen.

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Mac infiziert ist oder wenn Sie Virusinfektionen verhindern möchten, empfehlen wir Ihnen Total AV heute zu besorgen.